Überspringen

Online-Event am 3. Juli 2024 um 10.00 – 11.00 Uhr!

Neurowissenschaftlerin und Spiegel Bestsellerautorin Prof. Dr. Maren Urner spricht zum Thema „Warum Nachhaltigkeit immer im Kopf beginnt“.

Jetzt anmelden und dabei sein.

Alle Pressemeldungen

Special Interest Ethical Style: Diese Aussteller sind dabei

15.12.2023

Nachhaltigkeit wird für immer mehr Konsument*innen ein wichtiges Kaufkriterium. Damit steht das Thema auch für den Handel auf der Agenda. Doch das Feld ist weit und die Fülle an Produkten unübersichtlich. Orientierung gibt das Programm Ethical Style des Leitmesse-Trios der Konsumgüterbranche, Ambiente, Christmasworld und Creativeworld. Welche Aussteller und Produkte 2024 ins Programm aufgenommen wurden, steht nun fest.

Insgesamt 374 Aussteller der Ambiente, Christmasworld und Creativeworld dürfen 2024 das Etikett Ethical Style tragen: Eine unabhängige Jury internationaler Experten hat alle Einsendungen geprüft und für das Special Interest kuratiert. Das Ethical-Style-Label ist jeweils für drei Jahre gültig. Zu den bereits bestehenden Teilnehmenden des Programms kommen für den kommenden Messezyklus insgesamt 176 weitere hinzu, die sich künftig dem Handel als nachhaltig arbeitende Unternehmen vorstellen dürfen. Die Ambiente präsentiert 140 neu jurierte Aussteller, auf die Christmasworld entfallen 21 und auf die Creativeworld 15 Neuzugänge. Unternehmen können sich sowohl mit einzelnen Produkten, als auch mit Produktlinien oder als ganzes Unternehmen für die Jurierung anmelden. Das Special Interest berücksichtigt unterschiedliche Aspekte der Nachhaltigkeit wie umweltfreundliche und kreislauffähige Materialien, ressourcenschonende Herstellungsverfahren, handwerkliche Fertigung, die Traditionen bewahrt, ebenso wie zukunftsorientierte Produkte und Verfahren und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen. Hier einige exemplarische Aussteller, die das Ethical-Style-Programm vertreten und den Kosmos nachhaltiger Initiativen in der weltweiten Konsumgüterbranche abbilden:

Ambiente Dining: Brabantia Branding B.V.

Brabantia gestaltet sämtliche Produkte mit der Möglichkeit zur Wiederverwertung. „Hundertprozentiges Kreislaufdesign ist der Leitsatz von Brabantia. Bis 2035 soll die gesamte Produktpalette auf Nachhaltigkeit ausgerichtet werden. Dass sie dieses Ziel ernst nehmen, zeigen Produkte, die bereits heute zu über 90 Prozent aus Haushaltsabfällen bestehen, zu 99 Prozent recycelbar und Cradle-to-Cradle-zertifiziert sind“, erklärt Jurorin Christina Bocher von DEKRA SE ihre Entscheidung. Von Küchenhelfern mit Doppelfunktion, praktischen Lösungen für das Abfall-Management bis hin zu intelligenten Bügeltischbezügen für effizienteres Bügeln – das Unternehmen stellt Produkte her, die Mensch und Umwelt dienen. Über das eigene Engagement hinaus unterstützt das Unternehmen Initiativen, die einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

Ambiente Living: PT Wax Industri Nusantara, Indonesien

Der Hersteller von Palmkerzen in Indonesien wurde im Jahr 2001 gegründet und trägt nicht nur mit seinen aus Palmöl gefertigten Kerzen etwas Licht in die Welt. Mehr als 80 Prozent der Arbeitskräfte sind Frauen. Ihre Arbeit schafft Selbstvertrauen und sichert ihren Familien ein zweites Einkommen in tendenziell strukturschwachen ländlichen Gebieten. In Zeiten maschineller Fertigung setzt PT Wax Insustri Nusantara bewusst auf die Fertigung von Hand: „Handarbeit bedeutet mehr Hände, mehr Arbeitsplätze, weniger Verbrechen und ein glückliches Dorf.“ Juror Kees Bronk vom Center for the Promotion of Imports from Developing Countries (CBI) zum Votum: „PT. Wax Industri Nusantara ist WFTO-zertifiziert für fairen Handel und lässt sich bei seinen Werten und Praktiken von einer echten Sorge um die Menschen und den Planeten leiten. Das Unternehmen, ebenso wie seine Produkte, ist immer diskret und unauffällig, aber Käufer*innen in aller Welt haben sie trotzdem bereits für sich entdeckt.“

Ambiente Giving: Soapi GmbH

Die Gründer*innen von Soapi haben sich intensiv mit Life-Centered Produktdesign, nachhaltigen Rohstoffen und neuen Produktideen auseinandergesetzt. Das Ergebnis ist ein nachhaltiger Magnetseifenhalter, in Berlin gefertigt aus Kunststoff, der zu rund 90 Prozent aus recycelten Fischernetzen besteht – ein ebenso langlebiges wie stilvolles Produkt, das maritime Abfälle dauerhaft einem neuen, sinnvollen Verwendungszweck zuführt. Für Jurorin Sabine Meyer von side by side Design der Caritas Wendelstein Werkstätten, geht hier der Nachhaltigkeitsgedanke über das reine Recycling hinaus: „Soapi legt von Anfang an den Focus auf Nachhaltigkeit. Das Produkt selbst animiert zum Gebrauch von festem Duschbad und Haarshampoo. Das allein spart schon viele Kunststoffflaschen ein. Die reduzierte Verpackung ergänzt das Produkt zu einem ansprechenden und erfolgreichen Geschenkartikel.“

Ambiente Working: König + Neurath AG

König + Neurath gehört zu den führenden Anbietern von Büromobiliar und Raumlösungen. Das 1925 gegründete Familienunternehmen fertigt ausschließlich am Karbener Stammsitz, ist jedoch international vertreten. Nachhaltiges Handeln ist ein integraler Teil der Unternehmenskultur: Es zieht sich leitmotivisch durch alle Unternehmensbereiche und schließt alle Mitarbeitenden ein. Jurorin Mimi Sewalski von avocadostore.de zeigt sich überzeugt: „Nachhaltigkeit bedeutet mehr als nur das Messen von Umweltbilanzen. König+Neurath zeigt wunderbar, was werteorientiertes, ganzheitliches Handeln im Ergebnis bewirken kann. Hier steht nicht nur das Ergebnis im Fokus, sondern bereits der gesamte Prozess bis hin zum fertigen Produkt.“

Christmasworld: Inge's Christmas Decor GmbH

Als moderne Manufaktur mit 125 Mitarbeitenden hat sich Inge’s Christmas Decor zu einem der führenden Spezialisten für Weihnachtsschmuck und jahreszeitliche Accessoires aus eigener Herstellung entwickelt. Jurymitglied Sabine Meyer von side by side der Caritas Wendelstein Werkstätten hebt Inge’s Christmas Decor als Unternehmen hervor, das eine Aufnahme ins Ethical-Style-Programm verdient: „Das Familienunterneh-men aus Neustadt bei Coburg verbindet auf beeindruckende Weise die jahrhunderte-alte Tradition der Glasbläserkunst mit modernen Ansprüchen und einem internationalen Vertrieb. Das Label Sternkrönchen garantiert handgefertigte Unikate mit Leidenschaft fürs Handwerk. Ein nachhaltiges Verpackungskonzept rundet die Kollektion ab.“

Creativeworld: Hempa

Hanfpapier ist eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichem Papier aus Holz: Bäume können nach etwa zehn Jahren für die Papierherstellung gerodet werden, Nutzhanf hingegen wird bis zu dreimal im Jahr geerntet. Gleichzeitig kann auf der gleichen Anbaufläche mit jeder Ernte mehr als viermal so viel Papier hergestellt werden wie aus Holz. Zudem binden Hanfpflanzen viel CO2; ihre Fasern sind von Natur aus sehr hell – das Papier muss nicht chemisch gebleicht werden. Alles zusammen genommen macht Hanf als Rohstoff für Papier zu einem echten Gamechanger. Lutz Dietzold vom Rat für Formgebung stellt dazu fest: „Papier aus Hanf als ökologische Alternative zu Papier aus Holz bietet viele Vorteile, Ressourcenschonung und bessere Recyclingfähigkeit beispielsweise. Hempa bietet hier eine konzentrierte Produktpalette vom Malblock bis hin zu grafisch schön gestalteten Tierkarten.“

Sourcing leicht gemacht – Orientierung für den Handel

Der Handel findet Orientierung in der Online-Ausstellersuche, wo man nach dem Special Interest filtern kann; außerdem macht ein Ethical-Style-Label am Messestand kuratierte Aussteller kenntlich. 2024 wird es zwei Ethical-Style-Spots geben, die eine Produktauswahl aller drei Messen gemeinsam unter einem Dach attraktiv präsentieren. All dies erleichtert es dem Handel, umweltfreundlich und sozialverträglich produzierte Waren zu beschaffen.

Die Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden auch zukünftig zeitgleich auf dem Frankfurter Messegelände statt:

  • Ambiente/Christmasworld: 26. bis 30. Januar 2024
  • Creativeworld: 27. bis 30. Januar 2024

Presseinformationen & Bildmaterial:

  • ambiente.messefrankfurt.com/presse
  • christmasworld.messefrankfurt.com/presse
  • creativeworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:

Ambiente

Christmasworld

Creativeworld

Hashtags:

  • #ambiente24 #ambientefair
  • #christmasworld24 #christmasbusiness
  • #creativeworld24 #creativeindustry

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt:

www.messefrankfurt.com/hintergrundinformationen

Ihr Kontakt:

Antje Janes-Linnerth

Pressereferentin

Antje Janes-Linnerth