Überspringen
Alle Pressemeldungen

Creativeworld 2018 bestätigt ihre Rolle als Leitmesse der DIY-Branche

25.01.2018

Die internationale Leitmesse für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, ist Businessplattform, Ordermesse, Innovationsschmiede und Trendbühne in einem. Vom 27. bis 30. Januar 2018 öffnet sie ihre Tore und präsentiert neben einer einzigartigen Produktvielfalt spannende Events zu den Top-Themen der DIY-Branche.

„Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Creativeworld mit stabilen Ausstellerzahlen und einem noch höheren Internationalitätsgrad. 336 Hersteller aus 39 Ländern[1] bedienen mit ihrem Markenportfolio alle wichtigen Produktsegmente der Branche“, sagt Michael Reichhold, Leiter Creativeworld bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. „Für unsere Fachbesucher wächst damit die Auswahl an internationalen Herstellern und es wird eine noch größere Produktvielfalt geboten.“

Das zeigt, dass kreatives Gestalten und Basteln mehr als ein Hobby ist, es ist ein Trend für jede Generation. Handwerkliches Gestalten und Malen fördert die motorischen Fähigkeiten und die geistige Entwicklung bei Kindern. Erwachsene folgen dem Trend Ausmalen oder Handlettering, um einen Ausgleich zum stressigen Alltag zu haben. Basteln ist bei Senioren beliebt, da es fit hält, die Kommunikation fördert und unendliche Möglichkeiten bietet. Kurzum, Kreativität boomt und damit auch die Creativeworld.

Creativeworld Produktvielfalt: Alle Branchengrößen sind 2018 dabei

„So international wie in diesem Jahr war die Creativeworld noch nie“, erklärt Reichhold. „Gerade aus Italien, Frankreich, Griechenland, Taiwan, Litauen und Kanada verzeichnen wir Zuwächse auf Ausstellerseite.“ Die Top 5 Ausstellernationen sind nach Deutschland (64 Aussteller), die USA (42 Aussteller), Großbritannien (36 Aussteller), Italien (31 Aussteller), die Niederlande (24 Aussteller) und Frankreich (23 Aussteller).

Alle wichtigen Hersteller sind zur Creativeworld 2018 angemeldet. Die Produktgruppe Hobby und Basteln ist mit Unternehmen wie Creative Company aus Dänemark, Sissix-Ellision Europe aus Großbritannien und den deutschen Herstellern Buntpapierfabrik Ludwig Bähr, Eberhard Faber und Vorwerk prominent präsentiert. Gezeigt werden hier Produkte wie Bastel­materialien und -sets, Farben, Edelsteine, Filz, Hobby- und Bastelbücher, Porzellan­malerei, Scheren, Schminkfarben, Wachs­stifte, Seiden­malerei­farben und andere DIY-Artikel.

Aus dem Grafik- und Künstlerbedarf haben sich beispielsweise Colart International aus Großbritannien, Royal Talens aus den Niederlanden, Pebeo und Clairefontaine aus Frankreich sowie die deutschen Unternehmen Edding, Marabu, Lyra, C.Kreul und H. Schmincke angemeldet. Hier wird ein umfassendes Sortiment von hochwertigen Farben und Papieren über  Pinsel und Staffeleien bis hin zu Aquarellstiften und Street Art-Artikeln präsentiert. Zum Thema Street Art zeigen Hersteller wie Montana Cans aus Deutschland, Montana Colors und NBQ aus Spanien ihre aktuellen Farben und Materialien.

Wolle und Garne zum Stricken, Häkeln und Sticken sowie Stoffe zum Nähen finden Fachbesucher in der Produktgruppe Handarbeiten und Textiles Gestalten. Hier stellen Brother Sewing Madchines Europe, Stafil und Rodomonte Scali aus Italien und Hotex aus Deutschland ihre Neuheiten vor.

Im Bereich Dekoratives Basteln sind unter anderen Artemio aus Belgien, Efco Creative aus Deutschland und Glorex aus der Schweiz dabei. Die Produktvielfalt reicht hier von Bändern und Dekorationsartikeln über Flo­ristik­materialien und Geschenk­ver­packungen bis hin zu Mosaik.  

Außerdem finden die Fachbesucher auf der Creativeworld große international bekannte Vollsortiment-Anbieter, wie zum Beispiel Rayher Hobby, Rico Design, Max Bringmann und Hobbygross Erler.

Creativeworld als Branchenmagnet für Top-Entscheider

Die Creativeworld lockt jedes Jahr mehr als 8600 Fachbesucher nach Frankfurt am Main. 2017 kamen 66 Prozent von ihnen aus dem Ausland.  Die Leitmesse hat sich in den letzten Jahren als absoluter Branchenmagnet für Top-Entscheider aus dem Groß-, Einzel- und Fachhandel etabliert. Das gilt genauso für Baumärkte und Gartencenter, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Endverbraucher wie Kunsthochschulen, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. Produktangebote wie Kreativ- und Bastelmaterialien in nutzerfreundlichen Komplettsets bilden ein interessantes Zusatzsortiment für den Spielwaren- und Buchhandel, für den Lebensmitteleinzelhandel sowie Drogerien. Einkäufer dieser Handelssegmente nutzen die Creativeworld immer stärker als Orderplattform. „Gerade für den Fachhandel ist es wichtig, die neuesten Techniken und Materialien zu testen. Auf der Creativeworld haben sie die Möglichkeit dazu, die Produkte vor Ort auszuprobieren, um den Kunden im Geschäft die Produkte und Techniken professionell vorstellen zu können und sie gezielt zu beraten“, sagt Reichhold.

Creativeworld Events: Modern, informativ, innovativ und trendig

Die Creativeworld ist mitreißend, lebendig und zukunftsweisend. Hier finden Fachbesucher, was das kreative Herz begehrt: an den Ständen der Aussteller wird gebastelt, gemalt, geschneidert, Schmuck designt, verpackt und mit Kollegen diskutiert. Außerdem werden im umfassenden Rahmenprogramm die innovativsten Produkte prämiert, die neuesten Trends gezeigt und spannende Themen wie Street Art vorgestellt.

Street Art
liegt im Trend und hat sich in den letzten Jahren immer weiter durchgesetzt. Die Creativeworld baut diesen Bereich gezielt aus, da er viele neue Möglichkeiten für den Fach- und Einzelhandel bietet.

„Gemeinsam mit dem Street Art Künstler Akim Walta haben wir eine Sonderschau zu diesem Trend-Thema entwickelt. Unsere Zielsetzung ist es, sowohl Produkte und Materialien vorzustellen, als auch dem Einzelhändler zu zeigen, wie er Street Art Produkte in seinem Ladengeschäft platziert und damit neue Zielgruppen anspricht. Die einzelnen Kreativbereiche wachsen zusammen und bieten dadurch vielfältige Synergien für den Handel“, sagt Michael Reichhold. Akim Walta und zahlreiche weitere nationale und internationale Street Art Künstler zeigen im Street Art Sonderschau-Areal in der Halle 4.2 (Stand A80) die neuesten Entwicklungen der Szene.

Das kreative Herz der Fachmesse ist das Creativeworld Forum in der Halle 4.2 (Stand F90). Auf der großen Bühne finden an allen vier Messetagen Workshops und Produktvorführungen statt. „Unser abwechslungsreiches Workshop-Programm ist für die Fachbesucher ein absoluter Magnet. Deshalb konzentrieren wir uns auch in diesem Jahr auf die Produktvorführungen. Zahlreiche Hersteller nutzen das Creativeworld Forum um ihre Innovationen zu präsentieren“, sagt Reichhold. Als Moderatorin wird die DIY-Ikone Martina Lammel durch die vier Tage führen: „Die Workshops im Creativeworld Forum werden mit großer Begeisterung vom Fachpublikum angenommen. Die Neuheiten und Materialien hinterlassen im Praxistest einen weitaus größeren Eindruck als bei der reinen Präsentation am Messestand“, sagt die aus dem ZDF bekannte Moderatorin. Mit vierzig Plätzen und Simultanübersetzung bietet das Creativeworld Forum dem internationalen Publikum die Chance, ein Gefühl für das zu entwickeln, was der Fachhändler seinem Kunden weitergeben möchte. Die Teilnahme an den Workshops ist im Eintrittspreis in inklusive. Unter creativeworld.messefrankfurt.com/eventkalender sind alle Workshops zu finden.

Im Forum findet ebenfalls die Preisverleihung des Creative Impulse Awards statt, den die Messe Frankfurt gemeinsam mit der Fachzeitschrift Hobby Art vergibt. „74 Produkteinsendungen haben uns in diesem Jahr erreicht. Das ist ein neuer Rekord und zeigt einmal mehr die Innovationskraft die in der DIY-Branche steckt“, sagt Michael Reichhold. Der begehrte Preis wird in den vier Kategorien: Kreatives Produkt, Kreatives Werkzeug, Komplettset sowie Kreativbuch des Jahres vergeben. Alle Einreichungen zum Award werden in einer Sonderfläche in der Halle 4.2 (Stand B90) während der gesamten Messe ausgestellt. Die Preisverleihung findet am Samstag, 27. Januar 2018, 12 Uhr im Creativeworld Forum in der Halle 4.2 (Stand F90) statt.

Ein absolutes Muss für alle Hersteller und Besucher ist die Creativeworld Trendschau in der Halle 4.1 (Stand G41). Die Trendschau zeigt das gesamte Spektrum des selbstgemachten Lifestyles: von Kleidung, Mode- und Wohnaccessoires über Kreatives fürs Büro bis hin zu Geschenk- und Verpackungsideen. „In diesem Jahr werden wir die verwendeten Werkzeuge und Materialien in die Sonderschau einbeziehen, so dass den Fachbesuchern gezeigt wird, wie die Einzelstücke der Trendschau entstanden sind. Dadurch ergeben sich neue Präsentations- und Umsatzmöglichkeiten für den Handel, da die neuen Produkte und Anwendungsmöglichkeiten für das Ladengeschäft adaptiert werden können“, sagt Claudia Herke, Designerin vom stilbüro bora.herke.palmisano. Zu jedem Trend gibt es an allen vier Messetagen Workshops in der Trendschau Workstation, bei denen sich die Fachbesucher Tipps und Inspiration holen und unter Anleitung selbst mit den Materialien experimentieren können.

Das Rahmenprogramm der Creativeworld hat für jeden Fachbesucher etwas zu bieten. Wer darüber hinaus noch mehr kreativen Input sucht, wird an den Ständen der Aussteller fündig. Hier zeigen die nationalen und internationalen Hersteller ihre Produktneuheiten und laden zum Mitmachen ein.


Detaillierte Informationen und Bildmaterial finden Sie unter: creativeworld.messefrankfurt.com
 

[1] Zahlen 2017: 339 Aussteller aus 37 Ländern

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017

Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen