Überspringen
Alle Pressemeldungen

Creativeworld Trends 2018/19: expressiv - relaxed - puristisch

21.09.2017

Die Creativeworld, die international führende Leitmesse für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, präsentiert die neuesten Trends für den DIY-Markt. „Wir beobachten welche Einflüsse Produkt-, Textil,- und Modedesign auf die Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche haben und adaptieren diese gezielt auf die Produkt- und Themenwelt der Creativeworld“, sagt Trendscout Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano. Daraus entwickelt das Stilbüro im Auftrag der Messe Frankfurt die Creativeworld Trends, die in der Trendschau vom 27. bis 30. Januar 2018 in Frankfurt am Main zu sehen sind. Mit Materialien und Werkzeugen der ausstellenden Hersteller werden im Vorfeld der Messe außergewöhnliche Einzelstücke kreiert und in den drei Trendwelten zur Messe inszeniert.

„Fachhändler sehen in der Sonderschau unerwartete Zusammenstellungen von Kreativmaterialien und Techniken und erhalten somit wichtige Impulse für ihr Business“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Creativeworld, Messe Frankfurt Exhibition GmbH. „In diesem Jahr werden die Designer die verwendeten Werkzeuge und Materialien in die Sonderschau einbeziehen, so dass den Fachbesuchern gezeigt wird, wie die Einzelstücke der Trendschau entstanden sind.“ Dadurch ergeben sich neue Präsentations- und Umsatzmöglichkeiten für den Handel, da die neuen Produkte und Anwendungsmöglichkeiten für das Ladengeschäft adaptiert werden können.

Für die DIY-Saison 2018/19 hat das Stilbüro drei Trendwelten entwickelt, die von einem Mix aus verschiedenen Materialkombinationen, Einflüssen aus der Natur und puristischen Farben geprägt sind.

The Colourist: Expressive Mischung verschiedener Materialien mit dynamischen Farben
Beim „The Colourist“-Trend dreht sich alles um das Thema Farbe. Dabei spielen intensive Töne wie Magenta, Gelb, Cyan, Orangerot, Azur, Violett und Smaragd die Hauptrolle. Die intensiven Farben werden mit groben Pinselstrichen, dem Rakel, mit Stempeln oder Schablonen auf die unterschiedlichsten Materialien aufgebracht. Holz, Plastik, Kunststoff, Wolle, Bast und gemusterte Seidenstoffe erhalten dadurch eine außergewöhnliche Veredlung mit plakativen Musterungen, gemalten Typografien oder Karos. Traditionelle Fertigkeiten werden mit neuen Materialien getestet. So wird eine alte traditionelle Batiktechnik, die Shiboritechnik, für verschiedene Materialien eingesetzt, von Stoff, Papier bis Bast. Außerdem gibt es zahlreiche Recyclingideen, wie zum Beispiel Plastikstreifen, Kabel und PED Flaschen mit klassischen DIY-Materialien kombiniert werden können.
„The Colourist“ ist ein expressiver, junger und dynamischer Trend, der zahlreiche Möglichkeiten aufzeigt, wie aus den verschiedenen  Materialien und unterschiedlichsten Musterungen kleine individuelle Kunstwerke entstehen können.

The Colourist

The Gardener: Kreative Inspiration aus der Pflanzen- und Tierwelt
Die Natur bietet eine schier unendliche Fülle an kreativen Inspirationen. Blätter, Blüten, Kräuter, Insekten und Landschaften dienen bei „The Gardener“ als Motive für Dessinierungen, dreidimensionale Abbilder oder Stickvorlagen. Der Trend vereint eine natürlich anmutende Farbpalette, die Rotbuche, Linde, Eiche, Salbei und Wegwarte beinhaltet. Skizzen, die in verschiedensten Maltechniken wie Gouache, Aquarell, Öl- und Pastellkreide erstellt werden, zieren Grußkarten, werden aber auch als Dessinierungsidee auf Stoffe und Porzellan gebracht. Außerdem lädt die Blättervielfalt zum Basteln ein. Heimische Bäume werden kunstvoll in unterschiedlichen Farbschattierungen nachempfunden und dreidimensional aus Papier gefaltet. Blätter und Insekten werden zu Stickmotiven. Hier finden Garne in einer vielfältigen Tonalität aus den Farben der Natur ihre Anwendung. Und auch das Stricken bietet zahlreiche Möglichkeiten, die ganz persönliche Note einfließen zu lassen. Der klassische Strickschal findet seinen Abschluss anstatt mit Wollfransen nun mit Federn, Perlen oder Muscheln.
Beim Töpfern werden dunkle Töne verwendet. Unregelmäßige und handgemachte Formen entstehen durch den Verzicht auf die Töpferscheibe. Zum Abschluss kann die Tonware individuell glasiert werden.
Sinnlich und relaxed mutet „The Gardener“ an und besticht durch seine naturverbundene Vielfalt, die für jede kreative Tätigkeit Inspirationen und neue Motive bereithält.

The Gardener

The Purist: Hochwertige Materialien erfahren zurückhaltende Veredelung
Dieser klare, puristische Stil findet seinen Ausdruck in der Verwendung hochwertiger Materialien wie Papier, Kartonagen, Chrom oder Leder und in deren zurückhaltenden Veredelung. Schlichte Objekte werden beim Trend „The Purist“ durch einfache Musterungen zu etwas Besonderem. Der Lederschuh kann so zum Beispiel durch zarte Pünktchen-Verzierung zum Unikat werden. Typografien für Sweatshirts und Hoodies können für Aufsehen sorgen, wenn die Buchstaben mal nicht an den klassischen Stellen aufgebracht werden, sondern über die Kapuze laufen. Außerdem sorgt der Gegensatz in den Oberflächen und deren Beschaffenheit für einen Aha-Effekt. Weich und soft trifft auf hart und kantig, metallisch glänzend tritt gegen stumpf und matt an oder hauchdünn gegen stark und dick. So wird eine feine Linie mit einem Graphitstift auf rau strukturiertem Büttenpapier gezogen oder glänzende verchromte Produkte wie Becher, Schalen oder Schüsseln werden mit matten Farben besprüht. Die Farben in dieser Trendwelt reichen neben Weiß, Graunuancen und Chrom von Rosétönen bis Dusty Pink.
Bei dem Trend „The Purist“ steht die Qualität der verwendeten Materialien im Fokus, die den reduzierten, einfachen und hochwertigen Stil unterstreichen.

The Purist

Creativeworld Trendschau lädt zum Mitmachen ein
Die Creativeworld Trendschau in der Halle 4.1 Stand G41 zeigt das gesamte Spektrum des selbstgemachten Lifestyles: von Kleidung, Mode- und Wohnaccessoires über Kreatives fürs Büro bis hin zu Geschenk- und Verpackungsideen. Zu jedem Trend gibt es an allen vier Messetagen Workshops im Trendschau Areal, bei denen sich die Fachbesucher Tipps und Inspiration holen und unter Anleitung selbst mit den Materialien experimentieren können.
Der Besuch der Trendschau und der Workstation sind im Ticket der Creativeworld inklusive.

Hinweis für Journalisten:
Für jede der drei Stilwelten ist eine Trend-Collage erhältlich. Die Collagen für „The Colourist“, „The Gardener“ und „The Purist“ stehen unter http://creativeworld.messefrankfurt.com/trend-fotos als hochauflösende Datei zum Download zur Verfügung.

Informationen zur Creativeworld – Internationale Fachmesse für Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf
Die Creativeworld ist die weltweit wichtigste Fachmesse für die internationale Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche, 2017 präsentierten sich 339 Aussteller aus 37 Ländern den 8.650 Besuchern. Die Aussteller zeigen Produktneuheiten, Techniken und Materialien zum dekorativen Basteln, für den Grafik- und Künstlerbedarf, Handarbeit und textiles Gestalten sowie fürs kreative Hobby. Die Fachmesse ist als Trend- und Businessplattform die erste Anlaufstelle im Geschäftsjahr. Für den Groß-, Einzel- und Fachhandel, für Baumärkte und Gartencenter, Internet- und Versandhandel ist die Creativeworld der ideale Ordertermin. Mit ihrem abwechslungsreichen Eventprogramm sorgt die Creativeworld für neue Ideen, Anregungen und Branchen-Know-how.


Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Download