Überspringen
Alle Pressemeldungen

Creativeworld als Trendsetter und Inspirationsquelle der DIY-Branche

11.12.2019

Welche Themen liefern dem Fach- und Einzelhandel neue Perspektiven und wie können topaktuelle Trends im Fachgeschäft präsentiert werden? Diese und zahlreiche weitere Fragen werden auf der Creativeworld in Frankfurt am Main, vom 25. bis 28. Januar 2020, beantwortet.

Die Creativeworld sieht sich als Partner und Berater der DIY-Branche. Gemeinsam werden zukünftige Lösungen geschaffen, mit dem Ziel, die Branche erfolgreich weiterzuentwickeln. Gezeigt wird unter anderem, wie sich der Handel am Point of Sale behaupten, neue Zielgruppen erschließen und somit mehr Umsatz generieren kann. Hier ist ein zentraler Ansatz: Beobachte Deine Kunden, nicht Deine Produkte. Neben ‚Lage, Lage, Lage‘ rückt nun ‚Kunde, Kunde, Kunde‘ in den Mittelpunkt des Fachhandels, denn Kundenverständnis und -bindung sind für die Zukunftssicherung ausschlaggebend.

Der kreative Kunde will Dinge selbst erschaffen, nach den eigenen Ideen und Vorstellungen. Die Suche nach dem Besonderen und Einzigartigen treibt ihn an. Dafür sucht er nach Partnern, die ihm Produkte, Materialien und Techniken zeigen. Er will inspiriert und professionell beraten werden und er sucht nach Angeboten, die auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Der Fach- und Einzelhandel ist somit eine gute Anlaufstelle, denn er bietet Produkt-Auswahl und persönliche Beratung.

Hier setzt die Creativeworld an: Sie ist der starke Partner für den Handel, der fit für die Zukunft macht. Sie vereint den Mix aus Techniken und Ideen und ermöglicht einen lebhaften Austausch.

Die Creativeworld zeigt die Trends von morgen, Sonder-Präsentationen zu branchenrelevanten Themen und bietet dem Fachhandel Workshops und Produktvorführungen. Denn am stark umkämpften Point of Sale muss jeder seine Kernkompetenzen herausstellen, um den Kunden für sich zu gewinnen. Für den Fachhandel liegt die Stärke in der persönlichen Beratung und in der visuellen Ansprache. An den vier Messetagen werden zahlreiche Beispiele präsentiert, wie der Fachhandel durch individuelle Ansprache und Mut zum Neuen und Außergewöhnlichen neue Kunden anlockt.

Konzeptareal Urban Art Lab: Education

Street Art und Graffiti sind cool, jung und dynamisch, sie sprechen Teenager aber auch Erwachsene an und bieten dem kreativen Facheinzelhandel und dem Spielwarenhandel ein spannendes Zusatzsortiment. Gemeinsam mit Carlos Lorente, Geschäftsführer der Style Scouts - Graffiti Akademie, hat die Messe Frankfurt das Konzeptareal Urban Art Lab: Education in der Halle 4.2 (Stand D11) entwickelt. „Um Graffiti zu lernen, gibt es Millionen Webseiten im Netz, aber dort erklärt einem keiner, welche Tools die richtigen sind und welche Materialien benötigt werden. Dafür ist man auf die Beratung von Profis angewiesen“, sagt Carlos Lorente. Genau diese Profis sieht er im Facheinzelhandel. Denn dort wird Beratung und Service groß geschrieben. „Graffiti ist so vielseitig, dass man schnell den Überblick verlieren kann: Welche Sprühdose ist nun für innen und welche für außen geeignet? Nutze ich besser einen Lack- oder Grafikmarker und für welche Untergründe, wie Holz, Beton, Textil, Papier passen welche Produkte? Im Konzeptareal auf der Creativeworld beantworten mein Team und ich genau solche Fragen“, sagt Lorente. Das zentrale Ziel des Urban Art Lab ist die Sensibilisierung des Fachhandels für dieses spannende Thema. Ganz wichtig ist dabei, dass der Fachhändler erkennt, dass Wissen und kompetente Beratung das A und O für seinen Geschäftserfolg sind. Im Konzeptareal wird durch verschiedene didaktische Werkzeuge, wie Workbooks, Tutorials oder Infosäulen, Wissen vermittelt. Außerdem werden interne Schulungen und Workshop-Events als Methoden zum Wissenstransfer präsentiert und die vielfältigen Werkzeuge können im Areal unter professioneller Anleitung getestet werden.

Creativeworld Academy: Kreativer Hotspot

Das kreative Zentrum der Veranstaltung ist die Creativeworld Academy. Hier wird an allen vier Messetagen gezeigt, welche Produktneuheiten es gibt, welche kreativen Techniken angesagt sind und welche Themen die Branche beschäftigen. „Der große Andrang bei den Workshops in der Creativeworld Academy spricht für unser Konzept“, sagt Michael Reichhold, Leiter Creativeworld bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. „Die 40 Arbeitsplätze, die wir Fachbesuchern kostenfrei zur Verfügung stellen, sind heiß begehrt und immer voll belegt. Das wissen auch unsere Aussteller zu schätzen, die auf der großen Bühne ihre Produktneuheiten präsentieren.“ Die Liste der teilnehmenden Firmen liest sich wie das Who is Who der Kreativbranche: Botz, Cadence Art, Derivan, Dremel aus dem Hause Bosch, Frechverlag, Graine Creative, Jaccquard Products, Marabu, Rayher, Royal Talens, Tombow u.v.m. werden vom 25. bis 28. Januar 2020 in der Creativeworld Academy dabei sein.

Martina Lammel, Designerin und TV-Moderatorin, führt durch das abwechslungsreiche Programm: „In der Academy bekommen die Fachbesucher die Chance, Materialien und Techniken nicht nur objektiv kennen zu lernen. Wir vermitteln mit den Kreativthemen ja nicht ausschließlich Produkte, sondern auch Emotionen. Es ist wertvoll, dem Kunden im Laden die eigene, positive Erfahrung weiterzugeben. Begeistert bin ich von der Dynamik und dem Austausch, die sich während der Vorführungen entwickeln. Das direkte Feedback der Teilnehmer ist unglaublich wertvoll für die Weiterentwicklung der Produkte.“

Creativeworld Trends 2020/21: Work in progress

Die kommenden Kreativ-Trends werden vom Stilbüro bora.herke.palmisano im Auftrag der Messe Frankfurt in der Halle 4.1 (Stand F52/53) in Szene gesetzt. Sie liefern eine schier unendliche Fülle an kreativen Ideen. Der besondere Nutzen für die Fachbesucher liegt dabei in der kreativen Umsetzung der einzelnen Themen. Hier finden sie Inspiration für Ihre Sortimentsauswahl und die Gestaltung des eigenen Schaufensters oder der Ladenfläche. Denn bei den Creativeworld Trends wird DIY gelebt: Alle Ausstellungsstücke werden von einem kreativen Team aus Designern und Künstlern eigens angefertigt. Es sind Unikate, die aus den neuesten Produkten der ausstellenden Firmen entstanden sind. Außerdem werden die verwendeten Produkte, Materialien und Werkzeuge ausgestellt, so dass die Fachbesucher den Entstehungsprozess nachverfolgen können.

„Für die Trends 2020/21 heben wir den Prozess der Entstehung hervor. Während der intensiven Auseinandersetzung mit Materialien und Techniken steht neuer Ideenfindung nichts im Weg. Wir rufen dazu auf, Grenzen zu überwinden und Fehlversuche in Kauf zu nehmen um auf neue Möglichkeiten zu kommen“, sagt Claudia Herke, Designerin vom Stilbüro bora.herke.palmisano. „Dabei ist Mixed Media der Schlüssel zur Kreativität. Es gibt nicht die eine Technik für ein spezielles Produkt, sondern Vielfalt entsteht durch experimentelles Ausprobieren.“

Drei Stilwelten sind daraus entstanden, work-out, re-form und up-date, die eines verbindet: Offen für Neues sein.

Im Trend-Areal bietet die Messe Frankfurt Audio Guide-Führungen in Deutsch und Englisch an. Diese können Fachbesucher über die Creativeworld App anhören.

Creative Impulse Award feiert 15. Jubiläum

Der Creative Impulse Award ist die wichtigste Auszeichnung für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf und wird, in Kooperation mit dem bit-Verlag, am 25. Januar 2020, 12 Uhr, bereits zum 15. Mal vergeben. Pünktlich dazu wird es zwei neue Kategorien geben. Neben den bekannten Preisen: Kreatives Produkt, Kreatives Werkzeug, Kreatives Komplettset und Kreativ-Buch, wird zur Veranstaltung 2020 zusätzlich das Künstlerprodukt des Jahres prämiert. Darunter fallen Produkte wie Pinsel, Staffeleien oder Papier. Außerdem wird es erstmalig die Sonderkategorie „Nachhaltiges Produkt“ geben. Diese wird aus allen Einreichungen ein Produkt prämieren.

Alle eingereichten Produkte werden in einer Sonderausstellung in der Halle 4.2 (Stand F45/46) präsentiert und liefern dem Fachbesucher einen einmaligen Überblick über die Highlights für ihr Kreativ-Sortiment.

Mit dem Eventkalender der Creativeworld können Hersteller und Fachbesucher ihren Messebesuch individuell planen und sich ihre Highlights und die passenden Workshops aus dem Rahmenprogramm zusammenstellen: creativeworld.messefrankfurt.com/eventkalender

Alle Sonderschauen und Workshops sind im Eintrittspreis inklusive.

Messetrio: Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich

Wertvolle Synergien für die Creativeworld-Einkäufer bieten die parallel stattfindenden Messen Paperworld, internationale Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren und die Christmasworld, internationale Leitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck. Denn die Themen DIY, Dekorieren, Schenken, Schreiben und Basteln rücken im Handel und letztendlich auch beim Endverbraucher immer näher zusammen. So bringt das Messetrio zusätzliche Geschäftsimpulse und Kontakte - zum Beispiel für eine sinnvolle Sortimentserweiterung durch passende Zusatzprodukte. Somit lohnt sich die Reise nach Frankfurt gleich mehrfach.

 

Die nächste Creativeworld findet vom 25.-28.1.2020 statt.

Immer up to date mit dem Creativeworld Blog:
www.creativeworld-blog.com

Weitere Informationen, Bild- und Videomaterial finden Sie unter:
creativeworld.messefrankfurt.com/presse
creativeworld.messefrankfurt.com

Folgen Sie uns außerdem auf Facebook: www.facebook.com/creativeworld.frankfurt

 

Informationen zur Creativeworld
Die Creativeworld ist die weltweit wichtigste Fachmesse für die internationale Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche, 2019 präsentierten sich 362 Aussteller aus 44 Ländern den 9.152 Besuchern. Die Aussteller zeigen Produktneuheiten, Techniken und Materialien zum dekorativen Basteln, für den Grafik- und Künstlerbedarf, Handarbeit und textiles Gestalten, Graffiti und Street Art sowie fürs kreative Hobby. Die Fachmesse ist als Trend- und Businessplattform die erste Anlaufstelle im Geschäftsjahr. Für den Groß- Einzel- und Fachhandel, für Baumärkte und Gartencenter, Internet- und Versandhandel ist die Creativeworld der ideale Ordertermin. Mit ihrem abwechslungsreichen Eventprogramm sorgt die Creativeworld für neue Ideen, Anregungen und Branchen-Know-how.

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2019

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen