Überspringen

Immer up to date sein!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Wir informieren Sie per Newsletter automatisch über alle News und Trends rund um die Creativeworld.

Alle Pressemeldungen

Creativeworld rückt Sustainability stärker in den Fokus

15.12.2021

Die Creativeworld, internationale Fachmesse für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, rückt das Thema Nachhaltigkeit stärker in den Fokus. Mit der Einführung des Special Interest Sustainability stellt die Creativeworld die Weichen für umweltbewussteres Handeln. Dazu gehört auch das soziale Engagement, welches seit mehr als zehn Jahren in Kooperation mit dem Frankfurter Kinderbüro gelebt wird. Hier werden Creativeworld-Aussteller aufgerufen, ihre kreativen Materialien nach der Messe zu spenden.

Nachhaltiges Handeln hat in den letzten Jahren immer mehr Einfluss auf die Kreativ-Branche genommen. Viele Hersteller überdenken ihre Produktionswege, die Verpackung der Waren, verwenden verstärkt wiederverwertbare Materialien, zertifiziertes Holz, biologisch abbaubare Inhaltsstoffe oder bieten wiederauffüllbare Kartuschen an. Dieses Engagement wird zur Creativeworld vom 29. Januar bis 1. Februar 2022 erstmalig durch das Special Interest Sustainability sichtbar. „Durch die Sustainability-Markierung an den ausgezeichneten Ständen wird die Aufmerksamkeit der Fachbesucher ganz gezielt auf Anbieter gelenkt, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten“, sagt Eva Olbrich, Leiterin Creativeworld bei der Messe Frankfurt. „Auch online sind die nachhaltig orientierten Aussteller mit einer Sustainability-Markierung versehen, sodass Facheinkäufer bei ihrer Suche ganz einfach nach diesem Angebot filtern können und schnell die entsprechenden Geschäftspartner finden.“

Das Sustainability-Signet markiert Creativeworld-Aussteller, die  Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten.
Das Sustainability-Signet markiert Creativeworld-Aussteller, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten.

Anfang Dezember prüfte eine Fachjury aus internationalen Experten alle Bewerbungen und wählte die Unternehmen und Produkte aus, die in eine oder mehrere der sechs Sustainability-Kategorien passen. Zu den Kategorien zählen umweltfreundliches Material, ressourcenschonende Herstellung, faire & soziale Produktion, Re/Upcycling Design, Handarbeit sowie nachhaltige Innovation. Christina Bocher (DEKRA Assurance Services GmbH), Kees Bronk (CBI, Center for the Promotion of Imports from Developing Countries), Lutz Dietzold (Rat für Formgebung), Max Gilgenmann (Experte für textile Nachhaltigkeitskriterien), Sabine Meyer (Side by Side, Caritas Wendelstein Werkstätten) sowie Mimi Sewalski (avocadostore.de) bildeten die Jury.

Zu den ausgezeichneten Herstellern gehören Staedtler und Kremer Pigmente. Jurymitglied Max Gilgenmann sagt über die Wahl der Firma Staedtler: „Die besonders nachhaltige Produktreihe mit Blei- und Buntstiften hat uns überzeugt. Die Stifte wurden aus einem 'upgecycelten' Holzmehl gefertigt, deren Ursprung bereits PEFC-zertifizierte Wälder waren. Das zeigt, wie mit einfachen Zutaten und Kenntnis der technischen Möglichkeiten hochwertige Schreibwaren entstehen, die Kreativen ein klein bisschen mehr Nachhaltigkeit im Alltag erlauben.“

Das Familienunternehmen Kremer Pigmente stellt seit Jahren sein beeindruckendes Fachwissen über Farbpigmente auf der Creativeworld vor und hat zum Beispiel Jurymitglied Sabine Meyer mit seiner jahrzehntelangen Tradition und sorgfältiger Handarbeit in der Herstellung überzeugt: „Die Farbmühle im historischen Gebäude wird wie früher mit Wasserkraft betrieben. Kremer Pigmente ist ein überzeugendes Beispiel für einen modernen Weg, wie wertvolles Kulturgut erhalten werden kann.“

Nachhaltiges Handeln durch soziales Engagement

Die Spendenübergabe findet jedes Jahr im März statt. Dann dürfen sich die pädagogischen Fachkräfte aus über 70 Einrichtungen Materialien aus den Spenden für ihre Projekte aussuchen.
Die Spendenübergabe findet jedes Jahr im März statt. Dann dürfen sich die pädagogischen Fachkräfte aus über 70 Einrichtungen Materialien aus den Spenden für ihre Projekte aussuchen.

„Ganz besonders liegt mir und meinem Team unsere Kooperation mit dem Frankfurter Kinderbüro am Herzen. Bereits seit über zehn Jahren rufen wir unsere Creativeworld- und ausgewählte Paperworld-Aussteller dazu auf, ihre kreativen Materialien nach Messeschluss zu spenden“, sagt Eva Olbrich.

Die Creativeworld organisiert in enger Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Kinderbüro den Spendenaufruf. Das Kinderbüro ist mit einem eigenen Messestand mitten im Geschehen dabei und kann somit direkte Kontakte zu den Ausstellern knüpfen. „Es ist sehr hilfreich, dass wir bei der Creativeworld vor Ort sind und unsere Arbeit vorstellen können. So verstehen die Hersteller besser, was mit den Spenden passiert und sind eher bereit mitzumachen. Es ist toll, dass die Messe Frankfurt uns diesen Stand kostenlos zur Verfügung stellt“, sagt Madeleine Michaelis, Organisatorin der Spendenaktion vom Frankfurter Kinderbüro. Das immense Materialvolumen wird während des Messeabbaus an den Ständen eingesammelt und sortiert. Mitte März wird es an mehr als 70 Kinder- und Jugendeinrichtungen verteilt.

 

Die Creativeworld wird wie gewohnt gemeinsam mit den internationalen Konsumgüterfachmessen Paperworld und Christmasworld Ende Januar 2022 stattfinden:

  • Christmasworld: 28. Januar bis 1. Februar 2022
  • Paperworld und Creativeworld: 29. Januar bis 1. Februar 2022

Press information & picture material:

Ins Netz gegangen:

Ihr Kontakt:

Kerstin Winkel
Tel.: +49 69 75 75-3620
kerstin.winkel@messefrankfurt.com

Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

www.messefrankfurt.com

Informationen zur Creativeworld

Die Creativeworld ist die weltweit wichtigste Fachmesse für die internationale Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche. 2020 präsentierten sich 368 Aussteller aus 39 Ländern den 9.201 Besuchern aus 102 Ländern (Zahlen FKM-geprüft). Die Aussteller zeigen Produktneuheiten, Techniken und Materialien zum dekorativen Basteln, für den Grafik- und Künstlerbedarf, Handarbeit und textiles Gestalten, Graffiti und Street Art sowie fürs kreative Hobby. Die Fachmesse ist als Trend- und Businessplattform die erste Anlaufstelle im Geschäftsjahr. Für den Groß- Einzel- und Fachhandel, für Baumärkte und Gartencenter, Internet- und Versandhandel ist die Creativeworld der ideale Ordertermin. Mit ihrem abwechslungsreichen Eventprogramm sorgt die Creativeworld für neue Ideen, Anregungen und Branchen-Know-how.

creativeworld.messefrankfurt.com

Der digitale Marktplatz Nextrade

Das digitale Order- und Datenmanagement Nextrade für Lieferanten und Händler der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr: www.nextrade.market

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel

Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen.

www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt ist die weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalterin mit eigenem Gelände. Zum Konzern gehören rund 2.300* Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 30 Tochtergesellschaften weltweit. Das Unternehmen hat im Jahr 2021 zum zweiten Mal in Folge mit den Herausforderungen der Pandemie zu kämpfen. Der Jahresumsatz wird rund 140* Millionen Euro betragen, nachdem vor der Pandemie im Jahr 2019 noch mit einem Konzernumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2021