Überspringen
Alle Pressemeldungen

Creativeworld 2020: Pulsierender Treffpunkt der internationalen DIY-Welt

28.08.2019

Die Creativeworld, die international führende Fachmesse für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, verwandelt die Frankfurter Messehallen vom 25. bis 28. Januar 2020 in einen kreativen Marktplatz. Hier trifft Kreativität auf Business – mit mehr als 350 Hersteller und über 9.000 Einkäufern. Gezeigt wird, was den Markt bewegt und voran bringt: zukunftsweisende Trends, die neuesten Materialien und jede Menge Branchen Know-how.

Der Trend zu Do it yourself hält weiter an.
Der Trend zu Do it yourself hält weiter an.

Die große Nachfrage nach kreativen Materialien, Produkten, Werkzeugen und Anwendungen ist ungebrochen. Etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen, zu reparieren oder zu recyceln erzeugt ein positives Gefühl. „Selfmade“ ist zum neuen Statussymbol geworden.

Es ist ein Gegentrend zur Digitalisierung und zur Schnelllebigkeit, die sowohl in der Arbeitswelt als auch im Privaten omnipräsent sind. Doch Digitalisierung erfüllt nicht alle Bedürfnisse. So resultiert daraus der gesellschaftliche Wunsch nach Individualität und Kreativität.

Ein kreativer Markt benötigt eine Plattform, die zeigt, was er zu bieten hat. Genau hier kommt die Creativeworld ins Spiel, die vor zehn Jahren als eigenständige Fachmesse für die kreative Branche etabliert wurde. „Mit der Creativeworld sind wir zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Weg gegangen. Wir haben der damals noch kleinen Branche einen Marktplatz geboten, der sich zum kreativen Treffpunkt der Welt entwickelt hat“, sagt Michael Reichhold, Leiter Creativeworld bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. „Weltweit einzigartig zu sein, bringt eine große Verantwortung mit sich. So sind wir uns bewusst, dass wir mit der Creativeworld den Auftrag haben, den Weltmarkt abzubilden, Trendbarometer und Ideengeber für die Branche zu sein und allen Beteiligten beratend zur Seite zu stehen.“

Top-Anmeldestand und kreative Vielfalt

Die Vorzeichen für die Creativeworld 2020 sind positiv: Mehr als 350 Hersteller aus aller Welt sind zur kommenden Veranstaltung angemeldet. In den fünf Produktgruppen zeigen sie das gesamte kreative Spektrum an Materialien, Werkzeugen und Produkten:

  • Die Produktgruppe Hobby und Basteln wird prominent repräsentiert von Unternehmen wie Creative Company, Sizzix, Buntpapierfabrik Ludwig Bähr, Eberhard Faber, Max Bringmann/Folia, Rayher Hobby,  Rico Design, Carioca sowie Staedtler.
  • Aus dem Grafik- und Künstlerbedarf haben sich beispielsweise Tombow, Clairefontaine, Lascaux sowie Art Select, Marabu, Lyra, Kreul und H. Schmincke angemeldet.
  • Zum Thema Graffiti und Street Art zeigen Hersteller wie die Feuerstein GmbH (Molotow), Never be quiet, Royal Talens, Montana Colors,Ghiant Aerosols eine breitgefächerte Produktpalette.
  • In der Produktgruppe Handarbeiten und textiles Gestalten stellen, Hotex - Hollmann, Stafil, Hardick und Groves ihre Neuheiten vor.
  • Im Bereich Dekoratives Basteln sind unter anderen Efco Creative und Glorex dabei.

Rahmenprogramm bietet Mehrwert für den Handel

„Wir zeigen die Trends von morgen, bieten Konzeptareale zu branchenrelevanten Themen und präsentieren dem Fachhandel Workshops und Produktvorführungen“, erklärt Michael Reichhold. „Denn am stark umkämpften Point of Sale muss jeder seine Kernkompetenzen herausstellen, um den Kunden für sich zu gewinnen. Für den Fachhandel sehen wir die persönliche Beratung und die visuelle Ansprache als Stärke.“

Was der Handel braucht, um die individuellen Bedürfnisse der kreativen Kunden zu bedienen, findet er auf der Creativeworld.

Creativeworld Trends: „Work in progress“

Eine wichtige Inspirationsquelle für den Handel sind die Creativeworld Trends in der Halle 4.1 Stand F 52/53. Jedes Objekt, das den Weg in das Trend-Areal findet, ist ein Unikat und wurde aus Produkten und Materialen der Aussteller gefertigt. Neue kreative Ideen fließen ein und innovative Techniken werden getestet. Für den Fachhandel sind die Trends eine kreative Schatztruhe. Die Fachhändler bekommen Anregungen für die Schaufenster- und Ladengestaltung – mit der sie den Kunden ins Geschäft locken. Im Trend Areal können sich die Fachbesucher einzelne Techniken aneignen und Fragen stellen. So bauen sie ihre Kompetenzen weiter aus, können diese an die Kunden weitergeben und die Trends von morgen zeigen.

Das Stilbüro bora.herke.palmissano, das im Auftrag der Messe Frankfurt die Trends entwickelt, hat für die Saison 2010/21 unter den Motto „work in progress“ drei Trendaussagen entwickelt: „re-form“, „work-out“ und „up-date“.

Street Art goes Education

Zum Thema Street Art startet die Creativeworld mit einem Konzeptareal in eine neue Runde. Für 2020 steht die Bildung im Fokus. Gemeinsam mit Carlos Lorente von der Style Scout – Graffiti Academy wird das Top Thema für den Fachhandel aufbereitet und Händler bekommen die Möglichkeit, sich über Graffiti-Materialien und -Techniken weiterzubilden. Hierbei steht die fachkundige Beratung im Mittelpunkt. Die Händler können sich selbst ein Bild machen, wie Street Art funktioniert und es ihren Kunden nahebringen. Denn wer authentische und kompetente Beratung bietet, generiert mehr Umsatzpotenzial und bindet Kunden.

Creativeworld Academy – Neuer Name mit bewährtem Konzept

Das Creativeworld Forum heißt jetzt Creativeworld Academy und bietet weiterhin jede Menge Workshops und Produktpräsentationen zu den neuesten kreativen Materialien und Techniken. Fachhändler erfahren direkt vom Hersteller, wie die Produkte angewendet werden und was ihnen bei der Beratung und dem Verkauf hilft. Zusätzlich liefert die Creativeworld Academy Händlern Ideen, wie sie in ihrem Ladengeschäft Workshops durchführen und dem Kunden als kompetenter Berater zur Seite stehen. Als Moderatorin führt die DIY-Ikone und TV-Moderatorin Martina Lammel durch das abwechslungsreiche Programm.

Creative Impulse Award feiert 15. Jubiläum mit neuen Kategorien

Der Creative Impulse Award ist die wichtigste Auszeichnung für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf und wird bereits zum 15. Mal vergeben. Pünktlich dazu haben sich die Messe Frankfurt und der bit-Verlag entschieden, zwei neue Kategorien aufzunehmen. „Neben den bekannten Preisen für das Produkt, das Komplettset, das Werkzeug und das Buch des Jahres, suchen wir zur Veranstaltung 2020 zusätzlich nach dem Künstlerprodukt des Jahres. Darunter fallen Produkte wie Pinsel, Staffeleien oder Papier“, sagt Michael Reichhold. Außerdem wird es erstmalig die Sonderkategorie „Nachhaltiges Produkt“ geben. In der Halle 4.2 Stand F45/F46 werden alle eingereichten Produkte ausgestellt.

Interessierte können sich ab Oktober unter creative-impulse.de anmelden.

NEU: Der Sprung ins Business

Mit dem BMWi-Areal in Halle 4.2, das jungen Unternehmen zur kommenden Veranstaltung erstmalig zur Verfügung steht, bietet die Creativeworld innovativen Start-ups aus der Kreativbranche eine Bühne für internationale Business-Kontakte und die Chance, sich in einem internationalen Umfeld zu etablieren. Bis zum 11. Oktober 2019 besteht die Möglichkeit, sich anzumelden. Die Firmen müssen jünger als zehn Jahre sein, weniger als 50 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von höchstens zehn Millionen Euro haben. Sie sollen sich durch Neuentwicklung oder die nachweisliche Verbesserung von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen auszeichnen. Das Förderareal geht auf die Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zurück. Anmeldung unter: creativeworld.messefrankfurt.com/bmwi-areal

NEU: Das Newcomer Package

Dieses Rundum-Sorglos-Paket beinhaltet einen neun qm großen Stand mit kompletter Ausstattung inklusive Medienpaket und ist für neue Aussteller gedacht. Die Messe Frankfurt übernimmt den Standbau und die Ausstattung. Der Hersteller findet einen fertig eingerichteten Stand vor und kann dort seine Produkte ansprechend dekorieren. Die Vorbereitung auf den Messeauftritt ist also unkompliziert und der Aufwand gering.

Die nächste Creativeworld findet vom 25.-28.1.2020 statt.

 

Weitere Informationen sowie Bild- und Videomaterial finden Sie unter:
creativeworld.messefrankfurt.com/presse

Immer up to date mit dem Creativeworld Blog:
www.creativeworld-blog.com

Folgen Sie uns außerdem auf Facebook:
www.facebook.com/creativeworld

Informationen zur Creativeworld:
Die Creativeworld ist die weltweit wichtigste Fachmesse für die internationale Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche, 2019 präsentierten sich 362 Aussteller aus 44 Ländern den 9.152 Besuchern. Die Aussteller zeigen Produktneuheiten, Techniken und Materialien zum dekorativen Basteln, für den Grafik- und Künstlerbedarf, Handarbeit und textiles Gestalten sowie fürs kreative Hobby. Die Fachmesse ist als Trend- und Businessplattform die erste Anlaufstelle im Geschäftsjahr. Für den Groß- Einzel- und Fachhandel, für Baumärkte und Gartencenter, Internet- und Versandhandel ist die Creativeworld der ideale Ordertermin. Mit ihrem abwechslungsreichen Eventprogramm sorgt die Creativeworld für neue Ideen, Anregungen und Branchen-Know-how. creativeworld.messefrankfurt.com

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen