Überspringen

Häufig gestellte Fragen zur Absage der Creativeworld

Stand: 5.1.2022

Die noch im Dezember erhoffte Entspannung der Pandemiesituation ist aktuell nicht mehr in Sicht. Vielmehr verschlechtert sich die Lage weltweit mit einer enormen, nicht vorhersehbaren Dynamik.

Die in kürzester Zeit nun wieder weltweit exponentiell angestiegenen Infektionszahlen und damit einhergehende Vielzahl an Entwicklungen und Beschlüssen, die klar außerhalb der Einflusssphäre des Veranstalters liegen, führen zu einer signifikanten Verschlechterung der Rahmenbedingungen und notwendigen Voraussetzungen für die Durchführung der vier Leitmessen als Großveranstaltungen von internationaler Relevanz.

Diese extreme Zuspitzung aufgrund der Verbreitung der Omikron-Variante in Europa und Deutschland macht es für die Messe Frankfurt als Veranstalterin der international ausgerichteten Leitmessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld sowieso der Ambiente aktuell nicht möglich, deren Termine in Frankfurt Ende Januar sowie Mitte Februar 2022 zu halten.

Bitte finden Sie nähere Informationen in der offiziellen Pressemeldung.

Die Creativeworld 2022 wird in den nächsten Wochen systemisch abgewickelt. Verträge und Standmietrechnungen werden abgesagt bzw. storniert.

Die Digital addition wird ebenfalls abgesagt. Die Messe Frankfurt bietet mit Nextrade, als erste Order- und Datenmanagementplattform der Home- und Living-Branche, und Conzoom Solutions, als Informationsplattform für die globale Konsumgüterbranche, zwei online-Plattformen mit passenden Angeboten für die Branche – an 365 Tagen im Jahr.

Anfang Februar werden wir die weiteren Planungen für 2023 bekannt geben.  

Informationen zur Creativeworld 2023 werden Anfang Februar veröffentlicht.

Gekaufte Tickets werden erstattet. Für weitere Informationen zur Rückerstattung Ihres Tickets wenden Sie sich bitte an tickets@messefrankfurt.com.

Kontaktieren Sie uns gerne direkt, wenn Sie weitere Informationen benötigen.